Introduction to Programming for Business Analytics

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 96192

E-Mail

E-Mail
 

Lehrbetrieb im Wintersemester

Die Lehrveranstaltung Introduction to Programming for Business Analytics (Vorlesung + Übung) wird als Online-Kurs nach dem Inverted-Classroom-Paradigma durchgeführt. Aufzeichnungen von Vorlesungen, die sich auf bestimmte Themen konzentrieren, werden in Moodle zur Verfügung gestellt und von Übungsaufgaben begleitet, die die Studierenden versuchen sollen, selbst zu lösen. Musterlösungen werden in Live-Übungen präsentiert und später zum Download bereitgestellt. Fragen zu den Musterlösungen können auch im Forum gestellt werden. Fragen an den Dozenten und weiterführende Diskussionen finden auch während der regelmäßigen Live-Sitzungen statt.

Bitte beachten Sie: Aufzeichnungen und andere Materialien werden nach und nach zur Verfügung gestellt und bleiben dann bis zum Ende des Semesters verfügbar. Kick-off und Live-Sitzungen werden nicht aufgezeichnet. In den Live-Sitzungen werden nur spezifische Fragen zu den in den Aufzeichnungen behandelten Themen beantwortet und es bleibt Zeit für Diskussionen. Die Themen, die in den aufgezeichneten Sitzungen behandelt werden, werden nicht wiederholt. Ein wiederkehrender Zoom-Link für die Auftaktveranstaltung und alle Live-Sitzungen wird über Moodle zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Das Ziel dieses Kurses ist es, die Studierenden in die Programmierung einzuführen. Der erste Teil des Kurses konzentriert sich auf Julia, eine Programmiersprache, die sich durch hohe Lesbarkeit und effiziente Leistung auszeichnet. Die Studierenden werden anhand von beispielhaften Geschäftsanwendungen in die wichtigsten Elemente der Sprache eingeführt. Außerdem lernen sie, wie man effiziente Algorithmen unter Verwendung geeigneter Datenstrukturen programmiert. Der zweite Teil des Kurses konzentriert sich auf Python, eine weitere High-Level-Programmiersprache. Im Gegensatz zu Julia ist Python eine interpretierte Sprache und leidet unter einer geringeren Leistungsfähigkeit. Dank ihrer Ausgereiftheit können die Benutzer jedoch auf eine größere Anzahl von Bibliotheken und Werkzeugen zugreifen, um eine Vielzahl von Aufgaben auszuführen. Beliebte Python-Bibliotheken für wissenschaftliche Berechnungen und Big-Data-Anwendungen (z. B. NumPy, Pandas) werden ebenfalls vorgestellt. Darüber hinaus führt Python im Gegensatz zu Julia die Studierenden in die rein objektorientierte Programmierung ein. Schließlich wird ein Überblick über gängige Programmiersprachen gegeben und deren Vor- und Nachteile diskutiert. Durch Unterricht und Übungen werden die Studierenden mit beiden Programmiersprachen vertraut gemacht und lernen die besten Praktiken für eine effiziente Programmierung kennen.

Steckbrief

Sprache: Englisch

Vorkenntnisse:

Keine

Benotung:

100 % Klausur
 

Lernziele

  1. in Julia zu programmieren
  2. in Python zu programmieren
  3. Programmierkenntnisse für betriebswirtschaftliche Anwendungen zu nutzen
 

Externe Links